aeris modernisiert Ihr Software-System entweder durch die fachliche Verbesserung einzelner Komponenten oder durch die Portierung von Komplettsystemen auf eine neue technologische Plattform bei gleichbleibender Funktionalität.

Ablöse von Legacy-Software

IT-Systeme wachsen oftmals jahrzehntelang. Häufige oder größere funktionelle Anpassungen können die Software-Qualität während dieses Wachstumsprozesses reduzieren, beziehungsweise ist es unvermeidbar, dass Software innerhalb eines längeren Zeitraums altert. aeris wird gerne hinzugezogen, wenn unternehmenskritische Legacy-Anwendungen durch State of the Art-Technologien abgelöst werden sollen. Was sind zumeist die Gründe für den Umstieg?
Teile einer Plattform stehen nicht mehr zur Verfügung
Das unternehmenseigene Entwicklungsteam müsste verstärkt werden, doch es findet sich niemand, der die alten Programmiersprachen beherrscht
Anpassungen an geänderte Rahmenbedingungen (z.B. neue Gesetzeslage) sind mit der Legacy-Software nur mehr schwierig abzubilden
Aktuelle Marktanforderungen (z.B. niedrige IT-Kosten und hohe Flexibilität bei Produkt und Prozess) sind nur mehr schwer zu erfüllen
Die Hersteller unterstützen die notwendigen Werkzeuge und alten Plattformen nicht mehr
Die Verbreitung mobiler Endgeräte ermöglicht eine Fülle neuer Geschäftsmodelle, die die Legacy-Anwendung leider nicht adäquat unterstützt
Hohe Betriebskosten und Sicherheits- wie Wartungsprobleme bei Hard- und Software

Zum Vorteil Ihres Geschäftsmodells

Die technischen Vorteile eines Wechsels liegen auf der Hand. Das komplexe und heterogene Software-System wird von stabiler und automatisiert getesteter Software abgelöst. Altlasten und nicht mehr verwendete Funktionalitäten werden bereinigt und Ihre Systeme gewinnen an Übersichtlichkeit. aeris liefert des Weiteren eine wartbare und gut dokumentierte Software-Architektur mit modularen Systemen, wodurch unter anderem der Einsatz in Ihrer (privaten) Cloud-Infrastruktur möglich wird. Die Neuentwicklung minimiert das Risiko eines Single Point of Failure – gerade bei hochverfügbaren Systemen ein entscheidender Vorteil!

Der wirtschaftliche Aspekt

Eine Legacy-Software aufzugeben, reduziert auch Ihre Kosten. Zusätzlich beschleunigen moderne Technologien den Datenaustausch und Sie können die Geschäftsprozesse Ihrer Kernanwendungen effizienter gestalten.

Refactoring

Unter Refactoring versteht man die manuelle oder automatisierte Strukturverbesserung von Anwendungen unter Beibehaltung des beobachtbaren Programmverhaltens. Dies wird notwendig, wenn:
Projekte weiterentwickelt werden, die überholte Technologien verwenden oder Teile mit alten Programmiercodes enthalten
Sich im Rahmen der bisherigen Software-Wartung automatisch die Qualität der Anwendungssysteme verschlechtert, jedoch die Wartungskosten exponentiell steigen
Teile einer Anwendung oder die gesamte Softwarearchitektur an eine geänderte Umgebung bzw. geänderte Rahmenbedingungen angepasst werden sollen
Laufzeit oder Erweiterungsfähigkeit optimiert werden sollen
bleiben wir in kontakt

Kontakt

Unsere Berater stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung

Kontaktieren Sie uns

Durch ein Refactoring werden folgende Eigenschaften des Quellcodes sowie der Anwendung verbessert:

Lesbarkeit und Verständlichkeit:

aeris baut den Code übersichtlich und nach bestehenden Richtlinien auf – Ihr IT-Team versteht den Code besser

Modularität und Redundanz:

Durch die Erstellung abgeschlossener funktionaler Software-Einheiten können Programmteile von anderer Stelle einfach genutzt werden. aeris achtet darauf, dass funktional vergleichbare Codeblöcke nicht mehrfach implementiert sind.

Kopplung und Kohäsion:

aeris setzt auf lose Kopplung und starke Kohäsion – dadurch haben zukünftige Änderungen nur lokale Auswirkungen

Testbarkeit:

Von aeris eingeführte Regressionstests stellen sicher, dass sich das Anwendungsverhalten nicht geändert hat und während des Refactorings keine Fehler eingeführt wurden
Diese Verbesserungen optimieren die Ausbaufähigkeit und senken den Aufwand für funktionale Erweiterungen deutlich. Neue Features und Bugfixes können schneller und sicherer implementiert werden. Die neugewonnene Übersicht verringert den Anteil an Bugs und vorhandene Fehlerquellen werden offensichtlich, da der Code verstanden wird. Der klare Programmiercode erleichtert jedem Mitglied Ihres IT-Teams – ob erst kurz oder schon lange dabei – die Einarbeitung. Die Eliminierung von redundanten Funktionen, die Erhöhung der Änderbarkeit sowie die Umsetzung von durchgängigen Programmierrichtlinien tragen nachhaltig zur Senkung der laufenden Wartungskosten sowie der Erhöhung der Wirtschaftlichkeit Ihrer Software-Systeme bei.

Warum aeris?

aeris denkt von Anfang an strategisch, technologisch und betriebswirtschaftlich. Wir greifen auf fundierte Beraterkenntnisse und Erfahrungen aus erfolgreich abgeschlossenen Projekten zurück. Für uns ist es selbstverständlich, den Quellcode detailliert auf Leistung und Qualität zu analysieren und Verbesserungen vor und nach dem Refactoring zu messen. Sie wissen dadurch genau, woran Sie sind.

Wir setzen auf automatisiert wiederholbare Tests sowie den Ansatz der modellgetriebenen Entwicklung. Unsere Experten verfügen über große Erfahrung mit Tools wie integrierte Entwicklungsumgebungen. Wir geben unser Know-how gezielt weiter, um Ihre interne IT perfekt und gemäß der aktuell gültigen Standards auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter abzustimmen.